Programm November-Dezember 2018

Lalish Theaterlabor Performances,
performative Treffen, Workshops, Tournee


2./9./16. November
Performative Treffen; Arbeitspräsentationen, Austausch von und mit Lalish Theaterlabor.
Eingeladen sind Kunst- und Kulturschaffende, Theatergruppen und Personen aus verschiedenen Bereichen im kleinen Kreis.  
Nur mit persönlicher Einladung!

______________________________

6./7./8./11./13./14./15./16. November
Die Wand; 
offene Entwicklungsphase der neuen Performance vom Lalish Theaterlabor.
Nur mit persönlicher Einladung!
______________________________


Sa., 17. November um 19:30 Uhr
Lalish Theaterlabor am Europäische Theaternacht Festival
Unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten der Republik Österreich


Die Wand
  Eine experimentelle, rituelle, visuelle Performance

Konzept und Leitung: Shamal Amin
StimmGesang Leitung, Komposition, indische Shrutibox: Nigar Hasib
Performer: Nigar Hasib und Shamal Amin (Kurdistan-A), Pooneh Mojtaba (Iran), Claudia Maria Brandstetter (A),
Marta de las Heras (Spanien), Sina Engler-Kim (A), Natalie Maukner (A)

Gesang- und Stimmmaterialien dieser Performance basieren auf Vibration und Kehlkopfgesangtechniken, rituelle experimentelle Gesänge von Nigar Hasib und eigener Sprechgesang von Shamal Amin, sowie entwickelte Lieder von allen Performern.
Gesungene und gesprochene Textmaterialien dieser Performance bestehen aus Textfragmenten von sumerischer Literatur in Original sumerisch-akkadischer Sprache, von Zarathustra in alter kurdischer und persischer Sprache, Textfragmente in Zazaki (aus Nordkurdistan), in oberösterreichischer Dialekt und in spanischer Sprache, Textfragmente von persischer, arabischer und kurdischer Gegenwartspoesie in Originalsprachen, sowie Texte in selbst erfundener Kunstsprache von Nigar Hasib.
Raumausstattung; seit Ende Jänner 2018 ist eine ganze Wand des Lalish Theaterlabor Raumes mit Papier bedeckt, auf der haben mehr als 1300 BesucherInnen und in über mehr als 35 Sprachen ihre eigene Gedanken und Texte aus der
Weltliteratur geschrieben! An diesem Abend ist diese Wand ein wichtiger Bestandteil der Performance.
Eintritt: pay as you can!





 
foto: Andreas Langeder. Vienna 17.11.2018
______________________________

21.-28. November
Lalish Theaterlabor in Tangier/Tetouan, Morroco at Performing Tangier Festival

21.-26. November
Special Workshop and open Laboratory with theatre community of Tangier
Leader: Nigar Hasib and Shamal Amin

26. November  
Performance; End presentaion of the open laboratory

with Lalish Theaterlabor Ensemble:
Nigar Hasib, Shamal Amin, Claudia Maria Brandstetter, Marta de las Heras, and the workshop participants from the theatre community of Tangier.

27. November
Special Exchange with and by Lalish Theaterlabor






foto. Khalili Abbdelaziz, Tangier/Marokko November 2018
______________________________

4./5./6./11./12./18./19./20. Dezember
Gib mir Honig;
Offene Entwicklungsphase der neuen Performance vom Lalish Theaterlabor.
Nur mit persönlicher Einladung!

______________________________
Sa., 15. Dezember um 19:30 Uhr
the garden of dreams

eine rituelle-experimentelle Performance vom Lalish Theaterlabor
von und mit: Nigar Hasib, Shamal Amin
Gesang- und Stimmmaterialien dieser Performance basieren auf selbst entwickelte Kehlkopfgesangstechnik, komponierte experimentelle Gesänge in selbst erfundener Kunstsprache von Nigar Hasib und Shamal Amin. Und Textmaterialien bestehen aus Textfragmenten in Originalversionen der sumerischen Texte, kurzen poetischen Texten von Friedrich Nietzsche, Franz Kafka, Tahir Ben Jalun und Samuel Beckett in deutscher, arabischer und englischer Sprache.
Eintritt: pay as you can! *