Lalish Theaterlabor
 
Österreichischer Kunstpreis: Kulturinitiativen 2022

Aufgrund der Empfehlung des Kulturinitiativen-Beirats des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport, ist dem Lalish Theaterlabor der Österreichische Kunstpreis 2022 - Sparte Kulturinitiativen zuerkannt. Mit dem österreichischen Kunstpreis werden sowohl ein facettenreiches Kunstschaffen, ein besonderes Wirken am Kulturstandort Österreich als auch die kontinuierliche inhaltliche Weiterentwicklung in der künstlerischen Arbeit gewürdigt.

"Das Lalish Theaterlabor, 1998 in Wien von
Nigar Hasib und Shamal Amin gegründet, versteht sich als experimentelles Zentrum für Ritualforschung und interkulturelle Performancearbeit. In den 24 Jahren seines Bestehens hat es sich zu einer bedeutenden und in dieser Form in Österreich einzigartigen Institution entwickelt. Im Lalish werden mit vielfältigen künstlerischen Mitteln Theater, Performance, Musik, Stimme und Klang in Eigenproduktionen, Gastspiele sowie unterschiedlichen Workshop-Formaten auf die Bühne gebracht. In den letzten Jahren erfolgte die Vermittlung vermehrt auch in digitaler Form. Künstler:innen mit diversen biografischen Kontexten reflektieren in ihren Ausdrucksformen durch Unterschiedlichkeit geprägte Lebensrealitäten – bei den Besucher:innen sowie auch den Teilnehmenden selbst" (Pressemitteilung Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport/Sektion IV / Kunst und Kultur

 

fotos: Andreas Langeder