no shadow 2011

Memory + Mehl + Zucker in kleiner schwarzer Tasche


wir sind Nomaden ....

auch ein Fluss, der durch die Welten fließt .....

wenn wir unsere kleine schwarze Tasche von no shadow öffnen,

riechen die Materialien

nach Tanger, nach seinen Stränden am Mittelmeer, dem Atlantik ...

nach Steinen von Petra ...

nach dem Sand von Pyramiden ...

nach dem kleinen Bach von Brzezinka ...

nach Bäumen von Akropolis ...

nach Straßen von Sofia ...

nach dem alten Gebäude von Les Kurbas in Lviv ...

nach den Bergen von Nagano ...
nach Salz von Altaussee ...
nach Freiheit von Prishtina, Sarajewo und Kurdistan ...

wir sind Nomaden ...  wir sind ein Fluss ....

in unserer kleinen schwarzen Tasche von no shadow haben wir keine Geheimnisse, nur sichtbare Spuren der Freude, der Schmerzen, von Treffen und Trennen...

wir sind Nomaden ...  wir sind ein Fluss ....

unsere kleine schwarze Tasche ist eine reisende, singende Tasche...
voll Melodien von Stein, Sand, Wasser, Salz ...
Memory + Mehl + Zucker

wir sind Nomaden ...  wir sind ein Fluss ....

obwohl wir unsere kleine schwarze Tasche immer wieder hinter uns schleppen,
sind wir selber aber auch drinnen...

wir sind Nomaden ...  wir sind ein Fluss ....

in unserer kleinen schwarzen Tasche sind Straßen, Berge, Täler, Gleise, Terminals, unzählige Geschichten und Gesichter von Menschen...
und auch Himmel ...

wir sind Nomaden ... wir sind ein Fluss.... wir sind Staatenlose ....

wo wir unsere Tasche öffnen, dort ist unsere Heimat...

Shamal Amin
Lalish Theaterlabor/Wien, August 2011

foto: Sharo Amin