German & English

forschungsprojekt 2007-2009

projekt: drei brücken

Leitung: Shamal Amin, Nigar Hasib
Mit dem multikulturellen Ensemble aus Ukraine, Kosovo, Iran und Österreich

Als Resultat langfristigen Austauschs von Arbeitsmethoden, Untersuchungen von Performancetechniken und der Suche nach unterschiedlichen ästhetischen Sprachen zwischen dem Lalish Theaterlabor/Wien und KünstlerInnen sowie Theatergruppen der freien Szene in Ukraine, Kosovo und dem Iran, entstand ein für alle Seiten spannender Arbeitsprozess, der im Jahr 2008 mit vier weiteren Parten/Arbeitsphasen seine Fortsetzung in Österreich, Ukraine, Kosovo und Iran statt fand.
Das „Projekt: Drei Brücken“ ist ein interkulturelles Projekt, ein Researchprozess, der aus einer Reihe von Performances, experimentellen Aktionen, Dialogen, methodischen Austauschs, Lektüren und offenen Labors besteht. Alle Arbeitsphasen dieses Projekts in seinen verschiedenen Kontexten wurden öffentlich dem Publikum in allen vier Ländern präsentiert.
Das Projekt bestand aus vier Parten. Part I: in Ukraine, Part II: in Iran, Part III: in Kosovo, mit den KünstlerInnen der jeweiligen Länder.

Part IV: wurde in Österreich im Lalish Theaterlabor/Wien mit eingeladenen bzw. ausgewählten TeilnehmerInnen der ersten drei Parten von Kosovo, Iran, Ukraine und dem multikulturellen Ensemble des Lalish Theaterlabors, als Hauptperformance realisiert und durchgeführt.

Part I: Lviv/Ukraine, April 2008
mit Schauspielern des Les Kurbas Theaters und Studenten der Ivan Franko National Universität.

TeilnehmerInnen: Nigar Hasib, Maria Kopytchak, Jenia Chudzek, Natalka Parchomenko, Oleh Oneschtschak, Mkola Barza, Tania Kasbruck, Taras Keschtchun, Olech Zona, Ira Kutscheinska, Olena Hajowa, Julia Zwjach, Halja Halas, Olena Krilowa, Olha Horbatsch, Ksjunja Kosakewytsch, Artem Manujlow, Orest Scharak, Mykola Husejnow, Andrij Selezkyi, Denys Sokolow, Tamara Kwes, Myroslawa Ratschynka.

 

Part II: Teheran/Iran, April – Mai 2008
mit Studenten verschiedenen Theaterakademien in Teheran und Schauspielern der freien Theatergruppen in Iran
.

Leitung: Shamal Amin

TeilnehmerInnen: Elham Mirzapoor, Astera Mortezai, Esmail Pakdaman, Sara Amini, Niloofar Alishahi, Mohamad Hoseyn Sepanj, Sedighe Mashayekhi, Farzane Khan Mohamadi, Samad Azarakhsh, Maryam Samadi, Khatere Isivand, Elham Hoseyni, Saide Ramezan Zade, Vahid Nazarbeygi, Raha Esmaili, Melodi Aramniya, Sepide Safoori.

Part III: Prishtina/Kosovo, Mai – Juni 2008
mit Theaterstudenten der Universität Prishtina und Schauspielern der freien Theatergruppen in Kosovo.

 

TeilnehmerInnen: Nigar Hasib, Gonxhe Boshtrakaj, Luan Durmishi, Riad Ymeri, Labinot Lajqi, Alban Krasniqi.

 


Part IV:
Wien/Österreich, November 2008
Der Arbeitsprozess dieses Partes als neue entwickelte Performance began
November 2008 in Wien/Lalish Theaterlabor mit ausgewählten TeilnehmerInnen des Projektes: Drei Brücken von Ukraine, Kosovo und dem Lalish Theaterlabor Ensemble.

Die bearbeiteten Stoffen und entwickelten Aktionen der Part I, II und III des Projektes: Drei Brücken  wurden erweitert und bildeten die Ausgangsmaterialien dieses vierten Parts, zugleich flossen neue Quellen aus neuen experimentellen Entwicklungen des Ensembles in die Arbeit ein.

Mit: Nigar Hasib (Kurdistan, A), Shamal Amin (Kurdistan, A), Natalka Parkhomenko (Ukrainie), Mariya Kopytchak (Ukraine), Oleh Oneshchak (Ukraine), Luan Durmishi (Kosovo)

Die Stimm- und Gesangstechniken stammen aus experimentellen Stimmtechniken, Kunstsprache und Selbstkomponierten Liedern von Nigar Hasib und Shamal Amin, sowie rituellen Gesängen der alten Überlieferung aus Kurdistan; alten Kehlkopfgesängen, alten ukrainischen und albanischen polyphonischen Liedern.

Unterstützungen und Kooperationspartner:
Kulturamt der Stadt Wien, KulturKontakt Austria, Bezirk 18/Kultur, (KRG) Kurdistan Regional Government, österreichische Kulturforum in Ukraine und Iran, österreichisches Büro in Kosovo, Les Kurbas Theater/Ukraine, Iran international festival of University Theatre,
Kulturzentrum Talar Mewlawi in Teheran, Loja Theater/Bekim Lumi, kosovarisches Zentrum für interkulturelle Zusammenarbeit/Referentin: Gonxhe Boshtrakaj, Dodona Theater, Hotel Victory in Prishtina.

_______________________________________

research project 2007-2009
project: three bridges

Concept & Leader: Shamal Amin, Nigar Hasib

As a result of long-term exchanges of working methods, studies of performance techniques and the search for differences aesthetic languages between the Lalish Theatre Laboratory/Vienna and artists and theatre groups in the free theatre scene in Ukraine, Kosovo and Iran, emerged for all sides exciting working process, which continued year 2008 with four other parts/work phase in Austria, Ukraine, Kosovo, Iran.

The "Project: Three bridges" is a research performance of Lalish Theaterlabor 2008-2009, which consists of four parts:


Part I:
Lviv/Ukraine,
April 2008. With the students of Les Kurbas Theatre and Students of Ivan Franko National University.
with: Nigar Hasib, Maria Kopytchak, Jenia Chudzek, Natalka Parchomenko, Oleh Oneschtschak, Mkola Barza, Tania Kasbruck, Taras Keschtchun, Olech Zona, Ira Kutscheinska, Olena Hajowa, Julia Zwjach, Halja Halas, Olena Krilowa, Olha Horbatsch, Ksjunja Kosakewytsch, Artem Manujlow, Orest Scharak, Mykola Husejnow, Andrij Selezkyi, Denys Sokolow, Tamara Kwes, Myroslawa Ratschynka.

Part II: Tehran/Iran, April – May 2008. With young actors and theatre students in Iran.
with: Elham Mirzapoor, Astera Mortezai, Esmail Pakdaman, Sara Amini, Niloofar Alishahi, Mohamad Hoseyn Sepanj, Sedighe Mashayekhi, Farzane Khan Mohamadi, Samad Azarakhsh, Maryam Samadi, Khatere Isivand, Elham Hoseyni, Saide Ramezan Zade, Vahid Nazarbeygi, Raha Esmaili, Melodi Aramniya, Sepide Safoori.

Part III: Prishtina/Kosovo, May –  June 2008. With young actors of the Faculty of Art/University of Prishtina nad actors in Kosovo.

with: Nigar Hasib, Gonxhe Boshtrakaj, Luan Durmishi, Riad Ymeri, Labinot Lajqi, Alban Krasniqi.

Part IV: Vienna/Lalish Theaterlabor, Nov. 2008. With selected participants of the projects: three Bridges from Ukraine and Kosovo.

The working process of Part IV started november 2008 in Vienna, for the development of a performance. The sources of this performance are made of materials developed Part I, II and III of the project: Three Bridges.

The voice and singing techniques derived from experimental voice techniques, art language and songs, which compose by Nigar Hasib and Shamal Amin, and ritual songs of the old tradition of Kurdistan; larynx old songs, old Iranian vibration techniques, old Ukrainian and Albanian polyphonic songs.
with: Nigar Hasib (Kurdistan, A), Shamal Amin (Kurdistan, A), Natalka Parkhomenko (Ukrainie), Mariya Kopytchak (Ukraine), Oleh Oneshchak (Ukraine), Luan Durmishi (Kosovo)