Programm September-Oktober 2022


10. September um 19:30 Uhr

Samarpanam

Eine Bharatanatyam-Margam-Präsentation. Eine klassische südindische Tanzform, welche Musik, Rhythmus, Gesichtsausdrücke und vieles mehr umfasst.  Die Aufführung ist eine Ehrerbietung an die Hindu-Götter und umfasst Kompositionen über verschiedene Hindu-Götter und ihre Geschichten, die zu verschiedenen Melodien und Rhythmen aufgeführt werden.
*
mit: Sruthi Panchanatham


______________________________________________

Sonntag den 18. Sept. 14-19 Uhr
Lalish Theater am ArtWalk18

offene Tür, Führung durch das neue Haus und Fotoausstellung von Lalish Performances,
und laufende Video Performances von und mit
Nigar Hasib
Eintritt frei!



______________________________________________


27. - 29. September
Lalish Theaterlabor am
6. Internationales Frauen*Theater-Festival
in Frankfurt/Deutschland

Eine Veranstaltung von
protagon e. V.

my voice is my memory

Workshop mit
Nigar Hasib
ATELIER DIASPORA


_____________________________________________

1. Oktober um 19:30 Uhr
Dos Viajes-Zwei Reisen

Xtiam Jurado Quartett; Präsentation der beiden CDs "Tal Como Es" und "Plaza esperanza", eine Kombination aus Weltmusik (Instrumental) und Latin-Pop

live Konzert mit:
Max León Gutierrez Guitarre, Quena, Saxo, Clarinet, Chor,
Sebastián Sciaraffia
E guitarre, acustische Gutarre, Chor,
Daniel Herranz Bass Guitarre, Xtiam Jurado Sänger, Komponist, Schlagzeug, Pan flöte, Quena *


_____________________________________________


2. Oktober um 18:30 Uhr

Raqs al Sharq – der Tanz des Ostens

Die Vielfalt der orientalischen Musik und ihre Rhythmen, der Tanz und die Begegnung miteinander, lässt und spüren, dass das Leben ein Fest sein kann,
mit allem, was dazugehört: dem Glück und der Freude, dem Leichten und Schweren, dem Stillen und Lauten.

Tänzerinnen: Brigitte Ferchichi, Doris Gillinger, Johanna Goldmann, Birgit Hänsel-Schwarzenauer, Sissy Hellsberg, Brigitte Klawatsch, Eva Krauskopf,
Natalie Maukner, Sylvia Petronics, Nikoletta Polyak, Helga Radda,
Anita Schreiner, Eva Stastny
*


_____________________________________________

4./5./.6./ 11./12./13. Oktober
Lalish Performative Treffen;
Arbeitspräsentationen, Filmausschnitte, Austausch, offener Dialog.
Nur mit persönlicher Einladung!
_____________________________________________

8./9./29./30. Oktober, jeweils um 19:00 Uhr
my voice is my memory

eine Vocal-Performance vom Lalish Theater; experimentelle selbstkomponierte Lieder mit besonderen Stimm-Gesangtechniken (Vibration und Kehlkopftechnik) in selbst-erfundener Sprache, sowie in kurdischer, alt sumerisch-akkadischer und koptischer Sprache.

von und mit: Nigar Hasib

Im Lalish Studio 1/Kleiner Saal; wegen der Raumausstattung beschränkte Sitzplätze!
Reservierung unbedingt erforderlich!
Eintritt: 10,- Euro
Danach werden alle Anwesenden zu einem kostenfreien orientalischen Buffet eingeladen!

_____________________________________________

15. Oktober um 19:30 Uhr
Monica Clavijo Quartett

Der Rythmus, Flamencoklänge und das sonnige Andalusien hat sie zusammengebracht. Bereits seit 2 Jahren präsentieren die 4 Musiker im „Monica Clavijo Quartett“ ein
abwechslungsreiches Flamenco Programm, bei dem das Publikum auch aktiver Mitwirkender wird. Mit: Monica Clavijo Gesang, Daniel Serrano & Christoph Kutschera Gitarre, Burag Mesrobyan Perkussion *


 _____________________________________________

16. Oktober um 19:00 Uhr

Ja, es gibt Hoffnung
Musik-Gesang Konzert
Das Nai Jugend Orchestra präsentiert sein erstes Konzert „Ja, es gibt Hoffnung“; neben einigen arabischen, kurdischen und italienischen Liedern auch eine Reihe orientalischer Musikwerke.

Leitung: Alchoufi Monther Bass Guitar, Jbeil Majd Percusion, Mestrih Fadi Klavier, Mestrih Rodi Drums, Nahas Fadi Nai/Flute Alchoufi Orwa Oud
zu Gast: Rasulova Zahla Klavier, Chello
SchülerInnen: Althani Perolin Violin, Althani Sidra Violin, Aneiba Meriam Klavier, Burhan Mohamad Oud, Biro Miral Percusion, Tachjian Adriana Violin, Hamed Nawaf Qanun, Hilala Issa Oud
Mit Mitwirkung der jungen ägyptischen Opernsängerin Maryam Tahoun Gesang in Italienish und Arabisch
Gesang: Stefan Christina, Hassan Ahmad, Shoorooq Monzer (Arabisch Gesang)
Koussa Ninar
(Arabisch/Kurdish Gesang)
Verein für Arabische Österreichische Frauen *

_____________________________________________

18./19./20./25./26. Oktober
Lalish StimmKörper Workshop und Unterrichtstunden
Spezialarbeit an Vibration- & Kehlkopfgesangstechnik

Leitung: Nigar Hasib
Kosten & Uhrzeit nach persönlicher Vereinbarung!
Anmeldung erforderlich!
_____________________________________________

23. Oktober um 19:00 Uhr
Die Waldfrau
Performance
"Ein toter König, eine Königin, ein Kind, ein Ring, ein Vogelflug, ein Spiegelbild"
. Ihren Ausgangspunkt nimmt "Die Waldfrau" in den mythologischen Figuren des goldgierigen König Midas und der slawischen Waldfrau. Über Objekte, Erzählung und Gesang verweben sich beide Geschichten zu einem überzeitlichen, transnationalen Mythos über das menschliche Wollen und Sein.
von und mit: Kathrin Primetzhofer

Leitung: Nigar Hasib

Im Lalish Studio 1/Kleiner Saal; wegen der Raumausstattung beschränkte Sitzplätze!
Reservierung unbedingt erforderlich!
Danach werden alle Anwesenden zu einem kostenfreien orientalischen Buffet eingeladen *

_____________________________________________

Ein Spezialprojekt
von und mit Nigar Hasib in der Brunnenpassage
Ab 1. Oktober
Sound-Installation/Ein Kleiderschrank als Schutzbunker

Im Rahmen der Initiative Bunker 16 der Brunnenpassage in Kooperation mit Kunst Halle Wien. Die Künstlerin hat diese Erfahrung oftmals persönlich gemacht: sie versuchte im Schrank unter den Kleidungsstücken Schutz vor den Bomben zu finden. Die Besucher*innen sind eingeladen, dieses beklemmende Gefühl durch die Audioinstallation im Schrank für ein paar Minuten selber zu erfahren.

Ort: Brunnengasse 71, 1160 Wien
Täglich zu den Veranstaltungszeiten in der Brunnenpassage!
Eintritt: frei


_____________________________________________

Kartenpreise für alle Veranstaltungen mit dem roten Stern
*:

Normalpreis:  20,-
Ermäßigung: 15,-  Pensionisten, Studenten bis 27 Jahre
Regiekarte: 10,-  Lalish Künstlerkreis, IG Freie Theater & SchülerInnen ab 10 Jahre
Kinder: 7,-  (nicht alle Veranstaltungen sind für Kinder geeignet, deshalb empfehlen wir Kinder erst ab 7 Jahre)
Bitte bei der Kartenreservierung, die Kategorie der ermäßigten Karte zu nennen bzw. bei der Abendkasse entsprechend nachzuweisen!
Keine Kartenzahlung möglich! Danke für das Verständnis!